Richard Witikani (*1967)

"Fetching Water"

Gemälde, Fassade Bildungszentrum Gelsenkirchen

 

Witikani beschreibt eine Alltagsituation auf dem Lande in Simbabwe. Um den täglichen Wasserbedarf zu decken, müssen die Dorfbewohner zum Teil Stunden zurücklegen, um an das wertvolle Gut zu gelangen. Wenn kein Fluss in der Nähe ist, sind sie gezwungen, Löcher in die Erde zu graben und aus dem spärlichen Grundwasser zu schöpfen.

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

 

Richard Witikani (*1967)

"Fetching Water"

Paintings, Façade of the Education Centre in Gelsenkirchen

 

Witikani describes an everyday situation in the wilds of Zimbabwe. In order to satisfy their daily need for water, villagers must sometimes walk miles to reach this essential commodity.  If there is no river nearby they are forced to dig holes in the earth to get to the meagre supply of ground water.

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut