Erkki Soininen (*1953)

"Waterpipe" und "H2O"

Installation am König Heinrich Platz

 

Eine Baustelle mit Wasserrohren thematisiert Urbanisierung und Nutzbarmachung der Ressource für den Menschen. Zugleich fungiert die Installation als "Bühne" für eine Performance mit dem finnischen Tänzer Carl Knif (nach einem Stück von Gertrude Stein).

 

"H2O“ ist ein weiteres Projekt von Erkki Soininen, in das er die Gelsenkirchener Bevölkerung einbezieht. In Wasserbehältern aus verschiedenen Haushalten sammelt er Regenwasser und macht den Wasserkreislauf sichtbar.

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

 

Erkki Soininen (*1953)

"Waterpipe" and "H2O"

Installation in the König Heinrich Platz

 

A building site with water pipes thematizes urbanisation and the utilisation of the resource for humans. At the same time the installation serves as “stage” for a performance including the Finnish dancer Carl Knif (based on a piece by Gertrude Stein).

 

“H2O“ is another project by Erkki Soininen in which he involves the people of Gelsenkirchen. In water containers from various households, he collects rain water and visualises the circulation of the water.

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut