Claudia Schmacke (*1963)

"LOOP"

Installation im Bunker von Buer

 

Wasser fungiert als unterirdischer Spiegel des Bunkers, der erstmals nach Kriegsende wieder öffentlich begehbar sein wird. Was ist hier in den letzten 50 Jahren geschehen, wie haben sich Feuchtigkeit und andere Einflüsse in der Abgeschlossenheit des Dunkels ausgewirkt? In den verschiedenen Räumen  werden Wasserbecken aufgestellt, die architektonische Details, Stalagmiten und Stalaktiten in seltsam fluoreszierendem Licht aufscheinen lassen.

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

 

Claudia Schmacke (*1963)

"LOOP"

Installation in the Buer air-raid shelter

 

Water acts as an underground mirror of the shelter, which will be open to the public for the first time since the end of the war. What has happened here in the last 50 years, what effects have damp and other influences had in the sealed darkness? Water basins will be set up in the various rooms to reflect architectural details, stalagmites and stalactites in strange fluorescing light.

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut

 

Foto: Frank Rogner / Netzhaut