PRESSEMELDUNGEN

 

20.9.2002 / WAZ Gelsenkirchen

 

Gelsenkirchen wird zur Wasserstadt

 

Gelsenkirchen als Wasserstadt: Gestern begann offiziell das internationale Kunstprojekt „Overtures", das sich das heimische Unternehmen Gelsenwasser eine stattliche Summe kosten lässt. 20 Künstler/innen aus sechs Nationen verschiedener Kontinente arbeiten zum „Weltthema Wasser" an vielen Orten im Stadtgebiet. Unser Bild zeigt Corbinian Böhms und Michael Grubers Fontänen-Installation auf dem Turmdach von St. Urbanus an der Hochstraße. Die  fehlende Spitze wird durch Wasserstrahlen simuliert. Die verschiedenen Kunstobjekte (rund 20) sind zu sehen z.B. im Bildungszentrum, in den Restaurants Sindbad, Ebertstraße, und Kronski in Buer, am Heinrich- König-Platz, in der U-Bahn-Station Musiktheater, auf der Hochstraße, im Bunker am Rathaus  Buer und im städtischen Museum usw. Info über 1699102 oder 708247, über Museum und VHS.